Druck auf den Ohren und Fluglärm - Tipps für Ihren Flug

Druck auf den Ohren

Druck auf den Ohren – Tipps für Ihren Flug

Druck auf den Ohren und Fluglärm kann als sehr störend empfunden werden. Fliegen ist für die meisten Menschen inzwischen eine Selbstverständlichkeit, doch kaum jemand denkt an den Gehörschutz. Ob aus beruflichen Gründen, um entfernte Verwandte und Bekannte zu besuchen oder Urlaubsziele auf der ganzen Welt zu erkunden – die Gründe für Flugreisen sind vielfältig – und günstige Flugpreise versetzen immer mehr Menschen in die Lage zu fliegen. Was sich unsere Vorfahren zu Beginn des letzten Jahrhunderts kaum vorstellen konnten, gehört für uns heute zum Alltag: Hamburg – München und zurück an nur einem Tag oder zum Kurzurlaub auf die Malediven – das alles ist heute kein Problem mehr, denn moderne Flugzeuge bringen uns in wenigen Stunden von Ort zu Ort.

Doch neben all den Annehmlichkeiten, die uns heute von den Fluggesellschaften geboten werden: abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm, bequeme Sitze, große Essensauswahl und kostenlose Getränke, gibt es doch auch Probleme. Vor allem Fernreisende und Vielflieger haben beim Start Druck auf den Ohren oder nehmen den Lärm im Flugzeug als sehr störend wahr. Viele Menschen auf engem Raum und dazu das Dröhnen der Triebwerke sind nicht wirklich angenehm.

Druck auf den Ohren – Wirkung von Ohrstöpseln bei Flugreisen

Auf der einen Seite kann ein Hörschutz während einer Flugreise vor Lärm schützen. Umgebungsgeräusche der Mitreisenden, der Lärm der Triebwerke und andere störende Geräusche können auf diese Weise ausgeblendet werden. Für Geschäftsreisende, die darauf angewiesen sind, wach und konzentriert am Zielort anzukommen, ist es besonders wichtig, während des Fluges zur Ruhe zu kommen und vielleicht für ein paar Stunden zu schlafen. Aber auch Urlauber, die eine Fernreise unternehmen, möchten in der Regel gerne fit am Urlaubsort ankommen, um den Urlaub direkt genießen zu können. Daher sind Ohrstöpsel für jeden Fluggast zu empfehlen – zumindest als Notfalllösung im Handgepäck – werden sie nicht gebraucht auch gut, doch falls es einmal zu laut wird, können sie schnell Linderung verschaffen.

Ein weiteres Einsatzgebiet von Ohrstöpseln bei Flugreisen ist die Vermeidung von Ohrenschmerzen durch Druck auf den Ohren. Viele Fluggäste kennen das Problem, dass sich beim Start und bei der Landung im Ohr ein unangenehmes Druckgefühl entwickelt, das sich in manchen Fällen zu wirklich unangenehmen Ohrenschmerzen steigert. Die Ursache liegt an der raschen Druckveränderung, die beim Steigen und Sinken des Flugzeugs entsteht, der Druckausgleich zwischen Innenohr und Umgebung kann nicht schnell genug erfolgen, sodass ein unangenehmes Gefühl entsteht. Bei manchen Menschen (bei etwa 5% aller Erwachsenen und rund 25% aller Kinder) ist dieser Prozess zusätzlich erschwert oder sie reagieren einfach empfindlicher. Um dies zu vermeiden können spezielle Ohrstöpsel helfen Druck auf den Ohren zu vermindern, denn es gibt extra für Flugreisen entwickelte Gehörschutzprodukte, die dazu beitragen die Probleme durch den Druckunterschied beim Steig- und Sinkflug zu verringern.

Wenn Sie oder Ihr Kind Probleme mit den Druck auf Ihren Ohren bekommt, dann können Sie durch Gähnen, Kauen oder Schlucken sehr einfach einen Druckausgleich herbeiführen.  Klappt das nicht einwandfrei, dann schließen Sie Ihre Nase mit einer Hand und pressen Ihre Atemluft bei geschlossenem Mund aus der Lunge, der Luftdruck wird dann in die Ohren geleitet. Bei Kindern funktioniert der Druckausgleich oft leider noch nicht. Vielflieger kennen das, wenn Kinder nach Start und vor der Landung unruhig werden, schreien und weinen. Der einfachste Schutz für Kinder ist deshalb immer noch ein Ohrstöpsel.

Tipps gegen Druck auf den Ohren

  • Ohrstöpsel im Handgepäck mitführen
  • Kaugummis griffbereit haben
  • Während des Flugs ausreichend trinken
  • Bei Erkältungskrankheiten vor einer Flugreise einen Arzt um Rat fragen

All diese Dinge können dabei helfen, den Druck auf den Ohren bei Start und Landung zu verringern oder ganz zu vermeiden.

 

Teilen erlaubt!

Jeder findet nützliche Infos prima - teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!