Wohngebäudeversicherung Vergleich - 5 gute Vergleichsportale

Gebäudeversicherung Vergleich

Wohngebäudeversicherung Vergleich - so funktioniert der Gebäudeversicherung Vergleich ©-Eisenhans-Fotolia.com

Wohngebäudeversicherung Vergleich – gute Vergleichsportale für Ihre Wohngebäudeversicherung & Tipps zur Wohngebäudeversicherung Vergleich.

Wohngebäudeversicherung Vergleich – 5 gute Vergleichsportale

Viele Vergleichsportale versprechen, dass Sie mit einem Vergleich der Wohngebäudeversicherung schnell und einfach die passende Versicherung für Ihr Haus finden und obendrein noch viel Geld sparen können. Ob Sie tatsächlich Geld bei Ihrer Gebäudeversicherung sparen können, wie die Versicherungen und Vergleichsportale im Test abgeschnitten haben und was Sie beim Abschluss der Gebäude Versicherung beachten sollten, das erfahren Sie nach der Übersicht

Wohngebäudeversicherung Vergleich – Vergleichsportale in der Übersicht

Vergleichsportale Wohngebäudeversicherung

Vergleichsportal Tipp Alexa-Rang Vergleich Zum Anbieter
comfortplan button Tipp Vergleichsportale 16269 Gebäude
Versicherung
finanzen.de button Tipp Vergleichsportale 2035 Gebäude
Versicherung
tarifcheck Gebäudeversicherung 5715 Gebäude
Versicherung
Check24
financescout24 21120 Gebäude
Versicherung
mr money button 40779 Gebäude
Versicherung

Wohngebäudeversicherung Vergleich – Vergleichsportale im Test

Die Gebäudeversicherung sichert Schäden rund um das Haus ab und ergänzt damit die Hausratversicherung. Vergleichsportale bieten hier Hilfe bei der Suche nach der passenden Versicherung an. So werden die Versicherer und Vergleichsportale beurteilt:

  • Ökotest hat 2012 bei einem Test von 46 Versicherern für die Wohngebäudeversicherung 83 von 113 Tarife mit gut bewertet. Die Tester wiesen darauf hin, dass es immer noch Policen ohne Schutz gegen grobe Fahrlässigkeit gibt – ein no go für Ökotest! Beim Test wurden auch Vergleichsportale getestet – und kein Vergleichsportal hat den günstigen Anbieter gefunden! Die besten Ergebnisse lieferten noch comfortplan, finanzen.de, tarifcheck24 und financeScout24.
  • Stiftung Warentest hat 2011 insgesamt 314 Tarife von Versicherungen getestet und Preisunterschiede von bis zu 500 Euro – bei vergleichbarer Leistung – festgestellt. Insgesamt stellt Finanztest fest, dass der Überblick über die Tarife für die Gebäudeversicherung durch die vielfältigen Deckungserweiterungen nicht ganz einfach ist. Grundsätzlich empfiehlt Stiftung Warentest die Erweiterung der Gebäudeversicherung um Elementarschäden. Vergleichsportale hat Stiftung Warentest nicht getestet.

Die wichtigsten Informationen zur Wohngebäudeversicherung

Versicherungsumfang

Gebäudeversicherung Vergleich – das deckt die Wohngebäudeversicherung ab

Die Wohngebäudeversicherung deckt Schäden ab, die am versicherten Gebäude bzw. auf dem Grundstück stehende Objekte, wie z.B. Garage und Fahrradschuppen, entstehen. Achten Sie darauf, dass im Vertrag alle Objekte aufgenommen werden. Die Wohngebäudeversicherung reguliert die nachfolgenden Schäden:

  • Feuer – Schäden durch Brand, Blitzschlage, Explosion (z.B. bei Gas) und Implosion.
  • Sturm – Schäden an Fenster oder Dachrinnen, die durch einen Orkan verursacht werden. Die Versicherung reguliert Sturmschäden ab einer Windstärke von 8 (63 km/h).
  • Hagel – Hagelschäden wie z.B. Beschädigungen an Überdachungen, Gewächshäusern, Fenster oder Fassaden.
  • Leitungswasser – Wasserschäden durch einen Leitungswasserschaden (Rohrbruch), Frost – und Bruchschäden sowie Schäden durch Zuleitungsschläuche und Anlagen im Sanitärbereich.

Glasbruch ist nur dann versichert, wenn dieser durch einen der vorgenannten vier Schadensfälle verursacht wurde.

Mit der Wohngebäudeversicherung sind auch alle Schäden an Einrichtungen abgedeckt, die mit dem Gebäude fest verbundenen sind, wie z.B: Heizung und Einbauküche. Einige Versicherungen schließen auch Schäden durch Vandalismus und Graffiti ein.

Eine Solarstromanlage ist grundsätzlich über die Gebäudeversicherung abgedeckt, wenn die Photovoltaik-Anlage im Vertrag mit aufgeführt wird. Eine separate Photovoltaik-Versicherung ist aber empfehlenswert, da diese auch die Schadensfälle durch indirekten Blitzeinschlag und Kurzschluss abdeckt.

Im Schadensfall zahlt die Versicherung die notwendigen Reparaturarbeiten bzw. die Errichtung eines Neubaus, wenn der Gebäude nicht wieder instand zu setzen ist. Zudem werden i.d.R. auch die zusätzlichen Kosten für Mietausfälle bzw. anderweitige Unterbringung (des Eigentümers) übernommen. Weitere Kosten wie z.B. Aufräumung und Abbruch, Dekontamination, umgestürzte Bäume und ggf. Sachverständige sind mit der Wohngebäudeversicherung ebenfalls abgedeckt.

Der Versicherungswert des Gebäudes sollte dem Zeitneuwert entsprechen – sonst kann der Versicherer die Leistungen im Schadensfall kürzen. Die Versicherungssumme wird mit dem „Gebäudeversicherungswert 1914“ ermittelt. Die Ermittlung ist relativ einfach. Der fiktive Neubauwert von 1914 wird mit dem Baupreisindex (also die Preisentwicklung der Jahre von 1914 bis heute) multipliziert. Da der Baupreisindex jedes Jahr neu angepasst wird, sind Sie vor einer Unterversicherung (gleitender Neuwert im Vertrag vereinbaren!) durch die Preisentwicklung abgesichert.

Stolperfallen

Wohngebäudeversicherung Vergleich – Stolperfallen in der Wohngebäudeversicherung

In den Versicherungspolicen sind nachfolgende Schadensfälle normalerweise ausgeschlossen:

  • Schäden durch grob fahrlässiges oder vorsätzliches Handeln. Aktuell übernehmen nur ca. 15 % der Versicherer die vollen Kosten bei grober Fahrlässigkeit. Achten Sie darauf, dass in der Police der „Verzicht auf Einrede grober Fahrlässigkeit“ enthalten ist.
  • Gebäudeschäden vor Bezugsfertigkeit (Bauabnahme) – hier greift normalerweise die Gebäudeneubauversicherung
  • Brandschäden bei Gegenständen, die durch Kamin oder Heizkessel entstanden sind.
  • Elementarschäden wie Flut, Überschwemmung, Frost und Schneedruck sind in der Wohngebäudeversicherung normalerweise nicht versichert – die Gebäudeversicherung kann aber mit der sogenannten Elementarschadenversicherung ergänzt werden. Die Höhe der Versicherungsprämie hängt davon ab, wie hoch der Versicherer das individuelle Schadensrisiko einschätzt. Wer in einem Risikogebiet wie z.B. an Rhein oder Elbe wohnt, wird es schwer haben eine günstige Versicherung zu finden.

Änderungen am Gebäude durch An- und Umbau sind der Versicherung zu melden, wenn es zu einer Gefahrenerhöhung kommen kann. Die Einschätzung, ob eine Gefahrenerhöhung vorliegt ist nicht eindeutig, deshalb sollten Sie die Versicherung in jedem Fall informieren und die Unterlagen (Bauzeichnungen und Fotos) an den Versicherer senden. Wichtig: die Arbeiten müssen fachgerecht ausgeführt werden (durch Handwerker!) – bei Pfusch am Bau kann es zu Problemen kommen!

Es sinnvoll die Wohngebäudeversicherung und die Haftpflichtversicherung beim gleichen Versicherer abzuschließen, da beide Versicherungen sich ergänzen. Wenn die Versicherungen bei unterschiedlichen Versicherern liegen, kann es im Schadensfall zu vielfältigen Abstimmungsproblemen zwischen den beiden Versicherungsträgern kommen.

Wohngebäudeversicherung Vergleich – das sollten Sie beim Vergleich beachten

Mit einem Vergleichsrechner für Ihre Wohngebäudeversicherung können Sie schnell und einfach einen individuell auf Sie zugeschnittene Tarife zu günstigen Konditionen finden, wenn Sie folgendes beim Vergleich berücksichtigen:

  • Vergleichsportale leben von der Provision, die diese durch die Vermittlung von Gebäudeversicherungsverträgen erhalten. Häufig werden deshalb Versicherungen nicht angezeigt, die keine Provision an das Vergleichsportal zahlen. Nutzen Sie deshalb mindestens zwei Vergleichsportale.
  • Versicherungsspezialisten wie Comfortplan und finanzen.de sind zwar kleiner als die großen Vergleichsportale, berücksichtigen aber deutlich mehr Versicherungen im Vergleich. Zudem finden Sie hier Expertenwissen.
  • Einige Versicherungskonzerne vermarkten überhaupt nicht über Vergleichsportale – bieten aber sehr günstige Konditionen.
  • Legen Sie vorher fest, was Sie versichern möchten und prüfen anschließend die Voreinstellungen beim Vergleichsrechner – ggf. sollten Sie die Einstellungen im Vergleichsrechner anpassen. Einige Vergleichsportale möchten optisch möglichst günstige Angebote anbieten – da kann der Versicherungsumfang eingeschränkt sein.

Fazit: Mit einer Vergleichsanalyse Ihrer Gebäudeversicherung können Sie Geld sparen. Zudem erfahren Sie, wo Ihre Versicherung im Markt steht.

Abschließend noch ein sehr ausführliches und informatives YouTube-Video zur Gebäudeversicherung von Safe Guard.

Weitere Versicherungsvergleiche für Wohnung & Haus

Hausratversicherung – 5 gute Vergleichsportale

Gute Informationen findet man nicht überall!

Jeder findet nützliche Infos prima – teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!

Teilen erlaubt!

Jeder findet nützliche Infos prima - teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!