Hotelsterne - diese Leistungen können Sie erwarten - Vergleichsportale Expert

Hotelsterne - diese Leistungen können Sie erwarten

© Taken - pixabay.de

Hotelsterne – das sagt die Hotelklassifikation aus

Hotelsterne helfen dem Hotelkunden, die Qualität des Hotels einzuschätzen und gehört für viele zu den wichtigsten Entscheidungskriterien. Die Verleihung von Sternen für ein Hotel ist nicht gesetzlich geregelt. Private und unabhängige Dienstleister prüfen das Leistungsangebot des Hotels im Auftrag der Hotelleistung und stufen das Hotel dann in eine Hotelkategorie ein. Während es in Deutschland ein relativ einheitliches Bewertungssystem für die Verleihung von Hotelsternen gibt, sind die Standards in vielen Ländern deutlich niedriger. Viele haben diese Erfahrung schon auf Urlaubsreisen machen können. Wenn Sie Ihr Hotel über eines der vielen Hotelvergleichsportale buchen möchten, dann finden Sie immer auch die Sternekategorie als wichtigste Voreinstellung für die Hotelsuche.

Die Sternekategorie ist für das Hotel sehr wichtig, da es dem Kunden eine Orientierung gibt und zudem prestigebehaftet ist. Das in Deutschland verwendete System „Hotelstars Union“ wird auch von vielen weiteren europäischen Staaten und einigen Verbänden eingesetzt. Die Hotelsterne werden normalerweise für einen Zeitraum von drei Jahren vergeben und vom Hotelier für Werbezwecke genutzt werden. Alle 5 Jahre überprüfen die lizenzierten Hoteltester die Richtlinien für die Hotelsterne und passen diese an – in den letzten Jahren sind zum Beispiel WLAN und bessere Betten auf der Agenda gewesen. Doch was darf man eigentlich bei einem Stern erwarten und wie unterscheidet sich ein Drei-Sterne-Hotel von einem Vier-Sterne-Hotel?

Die wichtigsten Mindestkriterien für die Vergabe von Hotelsternen

Grundsätzlich gibt es einen recht großen, umfangreichen Katalog, der bei der Klassifizierung eines Hotels angewandt wird und für jede vorhandene Service-Leistung und für jedes Ausstattungsmerkmal wird eine bestimmte Anzahl an Punkte vergeben. Wird eine bestimmte Anzahl an Punkten erreicht, so kann sich ein Hotel für eine Sternekategorie qualifizieren. Außerdem müssen jedoch die Mindestkriterien erfüllt werden. Wer zum Beispiel einen Hotelstern haben möchte, der richtet sich mit seinem Angebot eher an Touristen und damit an Besucher mit einfachen Ansprüchen.

Um einen der begehrten Hotelsterne zu bekommen, müssen alle Zimmer mit einer Dusche und einem WC oder einem Bad und WC ausgestattet sein. Eine tägliche Reinigung der Zimmer ist Pflicht, außerdem sollte eine Depotmöglichkeit vorhanden sein. Jedes Zimmer muss mit einem Stuhl, Tisch und Bett ausgestattet werden und ein Farb-TV inklusive Fernbedienung muss ebenfalls vorhanden sein. Seife oder Waschlotion sind ebenso wie ein erweitertes Frühstücksangebot und ein Getränkeangebot im Betrieb Pflicht und ein Empfangsdienst sowie Telefax am Empfang muss vorhanden sein. Darüber hinaus muss dem Hotelgast ein Telefon zugänglich sein.

Für den typischen „Standard“, also einem Hotel mit Hotelsternen, das sich an mittlere Ansprüche der Besucher richtet, gibt es zusätzliche Ansprüche: So muss ein Frühstücksbuffet vorhanden sein, an dem sich die Besucher frei bedienen dürfen. Ein Leselicht am Bett sowie Schaumbad oder Duschgel im Bad müssen vorhanden sein und es sollten Badetücher sowie ein Angebot von Hygieneartikeln zu finden sein – dazu gehören unter anderem Zahnbürste, Zahncreme und Einmalrasierer. Auch Wäschefächer sind Pflicht und die Besucher müssen per Karte zahlen können.

Ein Drei-Sterne-Hotel richtet sich an Kunden mit gehobenen Ansprüchen und auch hier sind die vorher genannten Anforderungen einzuhalten, um die Hotelsterne führen zu dürfen. Darüber hinaus muss allerdings eine separate Rezeption vorhanden sein, die 24 Stunden erreichbar ist und mindestens 14 Stunden am Tag besetzt wird. Die Mitarbeiter müssen zweisprachig in Deutsch und Englisch ansprechbar sein und eine Sitzgruppe am Empfang sowie ein Gepäckservice gehören genauso zu erwarteten Angebot wie Getränke und Telefon auf dem Zimmer. Internetzugang im Zimmer oder in den öffentlichen Bereichen ist ein recht neues Merkmal, das vorhanden sein muss, dazu kommen Haartrockner, eine Heizmöglichkeit im Bad sowie ein Ankleidespiegel und eine Kofferablage. Ein Zusatzkissen oder eine Zusatzdecke muss auf Wunsch genutzt werden können und ein systematischer Umgang mit Gästebeschwerden sollte ebenso wie Nähzeug, Schuhputzutensilien und das Waschen und Bügeln der Gästewäsche möglich sein.

Hotelsterne – First Class und die höchsten Ansprüche

Um den Status „Vier-Sterne-Hotel“ bekommen zu können, muss ein Hotel über eine für mindestens 18 Stunden am Tag separat besetzte Rezeption verfügen, die 24 Stunden am Tag erreichbar ist. In der Lobby sollten Sitzgelegenheiten vorhanden sein, ebenso wie ein Getränkeservice und eine Hotelbar. Für vier Hotelsterne ist natürlich auch ein Frühstücksbuffet oder eine Frühstückskarte inklusive Roomservice Voraussetzung. Zudem muss eine Minibar vorhanden sein bzw. ein Roomservice muss 24 Stunden am Tag Getränke liefern können. Ein Bademantel pro Besucher sollte vorhanden sein und auf Wunsch sollten die Hotelbesucher mit Hausschuhen versorgt werden können. Ein Sessel oder eine Couch mit Beistelltisch muss im Zimmer vorhanden sein und Internetzugang inklusive Internetterminal sowie diverse Kosmetikartikel sollen für höheren Komfort sorgen. Ein Á-la-carte Restaurant ist ebenfalls Pflicht.

Um für das eigene Hotel mit dem Luxusstatus eines Hotels mit 5 Hotelsterne werben zu können, muss eine 24 Stunden am Tag besetzte Rezeption mit mehrsprachigen Mitarbeitern vorhanden sein. Ein Wagenmeisterservice oder ein Doorman wird genauso erwartet wie ein Concierge und Hotelpagen. Eine personalisierte Begrüßung in Form von Blumen oder einem Präsent auf dem Zimmer wird erwartet und auch eine Minibar sowie ein umfassender Roomservice sollten zum Angebot gehören. Die Körperpflegeartikel müssen in Einzelflakons genutzt werden können und ein Internetzugang sowie ein Safe auf dem Zimmer müssen zur Standard-Ausstattung gehören. Ein Bügel- und Schuhputzservice sollte im Angebot enthalten sein und ein abendlicher Turndownservice sowie Mystery-Guesting dürfen nur auf höchstem Niveau ausgeführt werden. Außerdem sollte ein Spa im Gesamtangebot des Hotels vorhanden sein, in dem die Besucher entspannen können.

Je mehr Hotelsterne ein Hotel also besitzt, desto mehr Service-Funktionen und Ausstattungsmerkmale müssen vorhanden sein – die sich letztendlich auch im Preis widerspiegeln. Denn ein weiterer Stern an der Wand bedeutet auch, dass die Hotels höhere Übernachtungspreise rechtfertigen können. Dabei gibt es allerdings keine festen Richtlinien, sodass vor allem Angebot und Nachfrage, aber auch Prestige und der gute Ruf über die Preise im Hotel entscheiden kann.

Artikel rund um Hotelvergleich und Reisen

Gute Informationen findet man nicht überall!

Jeder findet nützliche Infos prima – teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!

Teilen erlaubt!

Jeder findet nützliche Infos prima - teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!