Kleidung verkaufen - ❷❼ Portale zum Verkauf der Altkleider

Kleidung verkaufen

© AGKreci - pixabay.com

Gebrauchte Kleidung verkaufen ist gar nicht so leicht. Hier erfahren Sie, wie und wo Sie Ihre Altkleider verkaufen, tauschen oder sinnvoll spenden können.

Kleidung verkaufen – gute Portale zum Verkauf Ihrer Altkleider

95 % der gebrauchten Kleidung wird nicht wiederverwertet und landet im Müll. Das es auch anders geht und Sie dabei auch noch Geld bekommen können oder mit Ihrer alten Kleidung etwas Gutes tun können, das erfahren Sie hier. Mittlerweile haben sich einige gute Vergleichsportale für gebrauchte Sachen wie Tablet, Smartphone usw. etabliert, das trifft aber leider nicht für gebrauchte Kleidung zu. Wir haben für Sie deshalb  die einzelnen Möglichkeiten zum Verkauf Ihrer gebrauchten Kleidung geprüft und die beliebtesten und besucherstärksten Portale für gebrauchte Kleidung aufgeführt. Die Webseiten können Sie hier schnell und bequem besuchen, wenn Sie auf den gewünschten Button klicken. Ein guter Tipp vorab: Eine tolle Aktion bietet H&M – für jede Tüte mit Kleidung (egal wie der Zustand ist), die Sie zum H&M bringen, erhalten Sie einen Rabattgutschein für Ihren nächsten Einkauf.

Kleidung über Auktionsportale verkaufen

Gebrauchte und alte Kleidung verkaufen über eines der vielen Auktionsportale lohnt eigentlich nur dann, wenn die Qualität der Kleidung noch einwandfrei und noch ein gewisser Wert vorhanden ist. Dies trifft vor allem auf Markenkleidung zu. Weniger hochwertige gebrauchte Kleidung können Sie im Paket besser verkaufen – und es erspart Ihnen eine Menge Arbeit. Positiv ist, dass Sie nur dann eine Provision an das Auktionshaus bezahlen müssen, wenn die Ware auch tatsächlich verkauft und bezahlt wurde.

Die Zeit und der Tag des Auktionsendes sind im übrigen die wichtigsten Erfolgskriterien – und die Startzeit ist gleichzeitig auch die Endzeit einige Tage später (wenn Sie nicht für einen frei gewählte Endtermin extra bezahlen wollen). Also denken Sie daran, dass Sie ihre gebrauchte Kleidung möglichst zwischen 18 Uhr und 20 Uhr einstellen, denn zu dieser Zeit sind normalerweise die meisten Besucher auf den Auktionsplattformen.

Ebay ist das mit Abstand das größte Auktionshaus in Deutschland. Hood ist zwar wesentlich kleiner,  verfügt aber dafür über eine aktive, treue und gar nicht so kleine Fangemeinde.

 

 

 

 

Eine gute Übersicht mit mehr ca. 150 Aktionsportalen finden Sie unter Auktionssuche.

Gebrauchte Kleidung als Kiloware verkaufen

Wer sich nicht die Mühe machen möchte, die Ware über ein Auktionsportal zu verkaufen, der kann seine gebrauchte Kleidung auch paketweise verkaufen. Allerdings sind die Verkaufserlöse sehr bescheiden. Im Schnitt liegen die Preise je KG zwischen 0,15 € und 1,20 Euro bei höherwertigere und noch gut erhaltene Ware. Leider sind die Portale nicht sehr benutzerfreundlich aufgebaut. Die Ermittlung der Preise erfolgt über ein Punktsystem. Je hochwertiger die Ware, desto mehr Punkte. Das hat allerdings den Nachteil, dass Sie relativ lange brauchen, um Ihre gebrauchte Kleidung auf der Online-Seite einzugeben. Der Versand ist zwar ab einem bestimmten Gewicht kostenlos – die Abnahme aber nicht garantiert. Derzeit scheint es Probleme bei der Weiterverwertung zu geben, da ein großer Anbieter (Kleiderfuchs.de) seinen Betrieb eingestellt hat.

textil-ankauf

 

Tipp: Kleidung, die sich nicht mehr zum Verkauf eignet, können Sie immer noch als Putzlappenpaket auf Ebay verkaufen – ein Ebayer hat schon mehr als 180 Pakete a 20 Kg zum Preis von 22 Euro verkauft!

Bekleidung an Online-Shops verkaufen

Gute und hochwertige gebrauchte Kleidung hat noch einen guten Verkaufswert. Auf den Auktionsplattformen wie Ebay können Sie mittlerweile gute Preise für Designerkleidung und hochwertige Marken erzielen. Für alle, die kein Interesse an einer Auktion haben und trotzdem einen guten Preis für die guten Stücke erzielen möchten, bieten sich die Ankaufsportale an, die sich auf hochwertige gebrauchte Kleidung spezialisiert haben. Die dabei bezahlten Preise können sich durchaus sehen lassen.

 

 

 

 

Gebrauchte Kleidung auf Flohmärkten verkaufen

Flohmärkte sind auch heute noch immer sehr beliebte Verkaufsplätze für gebrauchten Bekleidung. Insbesondere Kinder- und Babykleidung wird viel angeboten und nachgefragt. Hier erzielen Sie zumeist auch etwas bessere Preise und verkaufen deutlich mehr, da die Käufer die Ware direkt in Augenschein nehmen können und die Qualität, Größe und Farben prüfen können. Wer Freude am verhandeln und feilschen und zudem Zeit hat, für den kann ein Flohmarkt genau das Richtige sein. Gut ist ebenfalls, dass sich der Verkauf nicht über Tage und Wochen hinzieht und man am Abend des Tages Kassensturz machen kann. Was nicht verkauft wurde kann dann immer noch in den Keller zurückgestellt oder gespendet werden.

Termine zu örtlichen Flohmärkten finden Sie normalerweise in Ihrer Regionalzeitung in der Wochenendausgabe. Wer über das Internet nach Flohmärkten suchen möchte, für den bieten die nachfolgenden Seiten diverse Informationenquellen, wann und wo Flohmärkte in Ihrer Nähe stattfinden.

 

 

Kleidung verkaufen, tauschen oder verschenken

Neben dem Verkauf von gebrauchter Kleidung über eines der Auktionsportale gehören die Tauschbörsen zu den am  häufigsten besuchten Webseiten, wenn es um getragene Kleidung  geht. Hier können Sie gute erhaltene Bekleidung und Schuhe sowie Modeaccessoires verkaufen und kaufen. Wer möchte, der kann seine Kleidung auch tauschen oder verschenken. In der heutigen Zeit gibt es viele, die dafür dankbar sind – und der Umwelt kommt es auch zugute.

Das Portal Kleiderkreisel ist das mit Abstand am häufigsten besuchte Portal für gebrauchte Kleidungen und gehört zu den großen Webseiten in Deutschland (Alexa-Rang 242). Rund 2 Millionen Nutzer verzeichnet das Portal. Und das Angebot mit mehr als 9 Millionen Artikeln ist wesentlich größer als in den großen Online-Shops wie z.B. Zalando. Diese Tauschbörsen erfreuen sich einer großen Beliebtheit, denn auch die anderen aufgeführten Portale verzeichnen täglich viele Besucher und bieten ein sehr großes und vielfältiges Angebot.

 

 

 

 

Tipp: Sie können eine Kleidertauschbörse auch vor Ort organisieren – Gleichgesinnte finden Sie sicherlich relativ einfach.  Mit der kleinen Checkliste  finden Sie relativ gut den Einstieg.

Kleidung verkaufen über Kleinanzeigen

Kleinanzeigen-Portale gehören zu den bestbesuchten Webseiten im Internet. Hier finden Sie fast alles, was es an Gebrauchtwaren und Neuwaren gibt. Kleidung wird natürlich auch angeboten, und es kann sich durchaus lohnen hier regelmäßig die abgelegte Kleidung anzubieten. Mit ein wenig Geschick kann man dies schnell und einfach auch über mehrere Portale machen. Ebay hat ebenfalls erkannt, dass der Kleinanzeigenmarkt boomt und bietet deshalb einen kostenlosen Kleinanzeigenmarkt an. Für alle die einen festen Preis für die Altkleider haben möchten, bieten sich die Kleinanzeigen-Märkte an.

 

 

 

 

Kleidung spenden an gemeinnützige Gesellschaften

Nicht jeder hat ein Interesse daran, die abgelegte Kleidung zu verkaufen. Trotzdem möchte man gute Kleidung, die noch gut zu tragen ist, nicht einfach in der Mülltonne entsorgen. Viele gemeinnützige Gesellschaften  sammeln schon seit Jahren alte Kleidung und finanzieren aus dem Verkauf gemeinnützige Projekte. Direkte Hilfe bieten die Kleiderkammern des Roten Kreuzes, in denen ehrenamtliche Helfer die Kleidung an Bedürftige ausgeben.

 

Wenn Sie Ihre Altkleider über einen Altkleidercontainer spenden möchten, dann können Sie auf Altkleiderspenden den nächsten Standort abfragen, an den ein Container einer gemeinnützigen Gesellschaft aufgestellt ist. Mittlerweile gibt es an fast jeder Ecke Altkleidercontainer – viele Reyclingunternehmen „tarnen“ allerdings ihre Altkleidercontainer, so dass man auf dem ersten Blick glaubt, dass der Erlös gemeinnützigen Zwecken zugute kommt. Wie Sie Altkleidercontainer dieser gewerblichen Unternehmen erkennen können, das erfahren Sie hier.

Gute Informationen findet man nicht überall!

Jeder findet nützliche Infos prima – teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!

Teilen erlaubt!

Jeder findet nützliche Infos prima - teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!