Preisvergleich Heizöl - ❶❶ Heizölanbieter mit Heizölvergleich

Preisvergleich Heizöl

©-Stefan-Rajewski-Fotolia.com

Heizöl Preisvergleich – die besten Portale für den Heizölvergleich

Die Heizöl Preisvergleichsportale werben damit, dass der Verbraucher schnell und einfach die besten Tarife findet und so mehrere hundert Euro sparen kann. Wie die Heizöl-Vergleichsportale bei Tests abgeschnitten haben und was Sie sonst noch für Ihren Heizöl Preisvergleich wissen müssen, das erfahren Sie nach der Vorstellung der wichtigsten Vergleichsportale für Heizöl.

Heizöl Preisvergleich – die wichtigsten Vergleichsportale für Heizölvergleich

Vergleichsportale Heizöl

Die Vergleichsportale für Heizöl mit Häkchen sind empfehlenswert. Natürlich können auch weitere der vorgestellten Vergleichsportale gut sein.

Vergleichsportal Tipp Rang
in D.
Vergleichsart Zum Anbieter
esyoil 1 aa-klein 1650 Heizöl Vergleich
fastenergy aa-klein 2710 Heizöl Vergleich
Heizoel24 1831 Heizöl Vergleich
Heizsparer 10109 Heizöl Vergleich
Heizölklick 24861 Heizöl Vergleich

Heizöl Preisvergleich – die Vergleichsportale für Heizölvergleich im Test

Stiftung Warentest hat 2012 und 2014 sechs Heizöl-Preisvergleichsportale getestet und deutliche Preisunterschiede von bis zu 1.000 Euro feststellen können – allerdings wurden die Preisunterschiede mit größerer Bestellmenge deutlich geringer. Bemerkenswert ist, dass die Preisunterschiede zwischen den Städten beim Heizölvergleich nicht so groß waren, wie zwischen den Heizölportalen. Auch in der Anzahl der Vertragspartner waren große Unterschiede zwischen den Vergleichsportalen erkennbar. Je nach Heizölportal wurden zwischen 60 und 800 Öllieferanten abgefragt. Nur die drei Testsieger easyoil, Fast Energy und Heizöl24  wurden mit der Gesamtnote „gut“ bewertet.

Das gemeinnützige Verbrauchermagazin Finanztipp hat in seinen Studie im Januar 2015 zu den Heizöl Preisvergleich festgestellt, dass von den getesteten sechs Vergleichsseiten nicht alle Portale gleich gute Ergebnisse liefern. Testsieger wurden FastEnergy, esyoil und Heizöl24 vor dem Anbieter Brennstoffbörse, der allerdings nicht bundesweit ermittelt. Heizöl24 bietet auch die Möglichkeit zum aktuellen Preis mit späterer Lieferung zu bestellen – allerdings gegen deutlichen Aufschlag.

Heizöl Vergleich – Heizöl ist nicht gleich Heizöl

Auf den Vergleichsportalen können Sie beim Heizöl Vergleich aus mehreren Ölsorten auswählen. Die Heizölsorten unterscheiden sich in Leistung und Preis.

Konventionelles Heizöl

Standard Heizöl

Schwefelarmes Heizöl (Heizöl EL = extra leicht) hat einen maximalen Schwefelgehalt von 50 mg/kg und wurde speziell für Ölheizungen mit Brennwerttechnik entwickelt. Dank des geringen Schwefelgehaltes fallen kaum Rückstände bei der Verbrennung an. Deshalb ist Heizöl EL durchaus mit den Emmissionswerten von Erdgas vergleichbar. Das schont Ihre Heizung (längere Lebensdauer und die Umwelt (weniger Emmission). Für Schornsteinfeger und Heizungsmonteure ist es natürlich wichtig zu wissen, welches Heizöl eingesetzt wird. Sie sollten deshalb darauf achten, dass der Heizöllieferant an Ihren Heizkessel einem entsprechenden Aufkleber (Lieferdatum, Art & Menge und Lieferanschrift) anbringt.

Es gibt Ölheizungen, die nur mit schwefelarmen Heizöl EL betrieben werden dürfen. Sie erkennen sie an den grünen Füllrohrverschluss mit einem Aufkleber (nur für Heizöl EL schwefelarm). Einsetzbar ist schwefelarmes Heizöl grundstätzlich auch in anderen Ölheizungen wie Hoch- und Niedertemperaturkessel.

Premium bzw. Super Heizöl

Das schwefelarme Heizöl EL gibt es auch als Premiumheizöl. Dem Heizöl EL werden bei der Belieferung diverse Additive hinzugefügt, die dazu beitragen, dass der Brennprozess noch sauberer und effizienter erfolgt (Düsenverstopfungen und Filterverunreinigungen können sonst schon mal auftreten)  und damit die Heizungsanlage schonen. Die Rußbildung kann durch die Zusatzstoffe um bis zu 40 % reduziert werden. Naturidentische Verbrennungsförderer erhöhen den Wirkungsgrad der Heizungsanlage, so dass Sie bei gleicher Energiezufuhr eine höhere und bessere Heizleistung erzielen. Der Mix an Additiven von Stabilitätsverbesserer und Metalldeaktivatoren bringt zusätzlich den Vorteil, dass der Alterungsprozess des Heizöls sich verlangsamt. Deshalb ist Premium Heizöl vor allem für die Kunden geeignet, die Heizöl sehr lange lagern.

Der TÜV hat die positiven Auswirkungen der Additive 2004 auch tatsächlich bestätigt – allerdings ist das Premium Heizöl auch ca. 2-5 % teurer als das Heizöl EL. Die tatsächlichen Unterschiede in der Wirtschaftlichkeit dürften deshalb nicht sehr groß sein – zumal neuere Heizungsanlagen deutlich effizienter arbeiten als ältere Modelle.

Möchten Sie vom Heizöl EL auf Premium umstellen, dann können Sie dies ohne Reinigung Ihres Tanks tun. Es ist durchaus sinnvoll dies auch bei einem noch gut gefüllten Tank mit Heizöl EL zu tun, da die Additive des Premium Heizöls sich dann positiv auf die Gesamtmenge auswirken können. Wundern Sie sich nicht, wenn Sie unterschiedlichen Bezeichnungen für das Premium Heizöl lesen – es gibt diverse Markennamen für dieses Premium Heizöl, da fast jeder Heizölproduzent dazu eigene Additive entwickelt hat.

Bioheizöl

Bioheizöl

Bioheizöle sind Standardheizöle, denen Biobrennstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen beigemischt werden. Je nach Volumenanteil der beigemengten Biobrennstoffe spricht man auch z.B. von Bio 10 für Standardheizöl EL, welchem 10 Volumenprozent eines flüssigen Brennstoffs aus nachwachsenden Rohstoffen (FAME) beigemischt wurde. Es gibt aber auch noch höhere Bioheizölsorten (z.B. Bio 15).

Für viele – aber nicht alle Brennwertgeräte – ist das Bioheizöl freigegeben. Der VDB weist extra darauf hin, dass viele Heizungsanlagen nur Bioheizöle bis maximal 5,9 % Bioanteil ohne zusätzliche Anpassung der Technik „vertragen“.
Vorteil des Bioheizöls ist die Reduktion der negativen Auswirkungen des CO2-Ausstosses, da der Bioanteil aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen wird. Bioheizöl ist allerdings auch ca. 10-15 % teurer als vergleichbares Heizöl. Tipp: Sie können auch auf konventionelles Heizöl zurückgreifen und das eingesparte Geld in CO2-Zertifikate für den Klimaschutz investieren!

Bio Heizöl wird nicht von jedem Heizölhändler angeboten, da Bioheizöl häufig aufwendig gelagert werden muss. Zudem ist die Langzeitstabilität bei Heizöl mit Biozusatz deutlich geringer als beim konventionellen Heizöl. Es empfiehlt sich deshalb häufiger in kleineren Mengen zu kaufen – was allerdings auch negativ auf den Preis auswirkt.

Premium Bioheizöl

Natürlich können Sie auch Bioheizöl als Premium Bio einkaufen, da die Additive sich auch positiv auf das Bioheizöl auswirken. Insbesondere der Alterungsprozess des Bioheizöls wird dadurch deutlich verlangsamt, was besonders wichtig ist. Sonst haben Sie im Wesentlichen die gleichen Vor- und Nachteile, wie für das konventionelle Premiumheizöl aus rein mineralischem Ursprung. Wenn Sie noch eine alte Heizanlage haben und Bioheizöl einsetzen möchten, dannsollten Sie sich vor Ihrer Bestellung die Eignung vom Gerätehersteller bestätigen lassen.

Preisvergleich Heizöl – Bestellung und Belieferung

Der Preisvergleich Heizöl ist bei allen Anbietern natürlich kostenlos. Sie erhalten für Ihre Region, je nach gewünschter Heizölsorte und Heizölmenge, entsprechende Angebote von Partnerhändlern des jeweiligen Online-Portals.

Die Bestellung wird in der Regel innerhalb von 14 Tagen aufgeliefert. Heizöl24 bietet als Zusatzservice jetzige Bestellung aber die Auslieferung erst zu einem späteren Zeitpunkt(bis zu 14 Monate) zu einem fixierten Preisen abzuwickeln – was sich das Unternehmen mit einem gewissen Risikoaufschlag vergüten läßt (bis zu 20%). Aktuell ist diese Bestellart noch nicht in allen Regionen möglich.

Bei Abweichungen von bestellter Menge und abgenommener Menge (wenn z.B. die Restmenge im Tank falsch eingeschätzt wurde) gilt grundsätzlich, dass der Preis je 100 Liter sich nicht ändert, wenn die Abweichung kleiner als 10 % ist.

Sammelbestellungen mit der Nachbarschaft können sinnvoll sein, da der Preis nicht nur vom Bestellzeitpunkt, sondern auch von der Höhe der Bestellmenge abhängig ist. Bei Bestellungen bis 2000 Liter können Sie mit einer Heizöl-Sammelbestellung im Vergleich zur Einzelbestellung 1-5 Cent je Liter sparen.

Bei Sammelbestellungen sollten Sie Folgendes beachten:

  • Bei einer Sammelbestellung haften alle Beteiligten für den Kaufpreis gemeinsam.
  • Die Sammelbestellung sollte längere Zeit im Voraus geplant werden, um den Zeitpunkt abzuwarten, zu dem das Öl besonders günstig ist.
  • Bei kurzfristigen „Notbestellungen“ – z.B. weil der Tank leer ist – sollten Sie bei Ihrer Entscheidung bedenken, ob die Bestellung zu einem preislich ungünstigen Zeitpunkt erfolgt. Immerhin können die Heizölpreise im Jahresverlauf um bis zu 30 Cent je Liter schwanken.

Die Bezahlung erfolgt direkt an den Heizölhändler, da dieser Ihr Vertragspartner ist. Dieser erstellt auch den Lieferschein und die Rechnung. Bezahlt wird per Vorkasse, Bar oder per EC-Karte  oder per Lastschrift (wenn der Händler dies anbietet. Einige Vergleichsportale (wie esyoil) bieten auch die Möglichkeit die Heizölreichnung per Ratenzahlung zu begleichen. Detaillierter Infos finden Sie hier.

Viele weitere nützliche Infos zum Thema Heizöl-Preisentwicklung finden Sie auf der Webseite von Tecson.

Fazit: Der Heizölvergleich beim Heizöleinkauf ist sehr sinnvoll, da Sie sich so schnell und einfach einen guten Marktüberblick verschaffen können. Da die Händler Ihnen keine besseren Preise bieten wie im Portal ermittelt, können Sie einfach und bequem auch über die Vergleichsportale einkaufen. Da kein Portal alle Öllieferanten in der Auswertung berücksichtigt, sollten Sie den Preisvergleich auf mindestens 2 Heizölportalen machen.

Gute Informationen findet man nicht überall!

Jeder findet nützliche Infos prima – teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Teilen erlaubt!

Jeder findet nützliche Infos prima - teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!