Rechtsschutzversicherung Vergleich - 5 gute Portale

Rechtsschutzversicherung Vergleich

© bluedesign - Fotolia.com

Rechtsschutzversicherung Vergleich – die besten Vergleichsportale für Ihre Rechtsschutzversicherung. Mit vielen nützlichen Infos & Tipps zum Rechtsschutz.

Rechtsschutzversicherung Vergleich – gute Vergleichsportale

Rechtsschutzversicherung Vergleich – schnell und einfach die passende Versicherung finden und dabei Geld sparen. Das versprechen die Vergleichsportale. Ob Sie tatsächlich Geld sparen können, wie die Vergleichsportale im Test abgeschnitten haben und was Sie beim Abschluss einer Rechtsschutzversicherung beachten sollten, das erfahren Sie nach der Übersicht der wichtigsten Vergleichsportale für die Rechtsschutzversicherung

Rechtschutzversicherung Vergleich – die wichtigsten Vergleichsportale

Vergleichsportale Rechtsschutzversicherung

Vergleichsportal   Alexa-Rang Vergleichsart Zum Anbieter
comfortplan button Tipp Vergleichsportale 16269 Rechtsschutz
finanzen.de button Tipp Vergleichsportale 2035 Rechtsschutz
tarifcheck Rechtsschutzversicherung 5715 Rechtsschutz
Check24
financescout24 21120 Rechtsschutz
mr money button 40779 Rechtsschutz

Rechtsschutzversicherung Vergleich – Vergleichsportale im Test

„Ohne Schuss kein Jus“ d.h. – ohne Vorschuss keine Rechtsberatung! Rechtsschutzversicherungen gehören zu den wichtigsten Grundversicherungen. Mit dieser Versicherung können Sie das Risiko von Rechtsstreitigkeiten minimieren und Ihr gutes Recht vor Gericht durchsetzen. Viele Vergleichsportale bieten deshalb einen Versicherungsvergleich an. So wurden die Versicherungen und Vergleichsportale getestet:

  • Stiftung Warentest hat 2014 insgesamt 66 Rechtsschutz-Pakete für Verkehr, Beruf und Privat getestet und festgestellt, dass ein guter Rechtschutz nicht billig ist. Sie können dafür aber besser schlafen, da Sie mit dieser Versicherungspolice viele Rechtsrisiken ausschließen mindern können. Im Test schneiden viele Versicherungen gut ab. So wurden von Finanztest schon 2012 fast 50 % aller Versicherungstarife mit „gut“ benotet.
  • Der gemeinnützige Online-Finanzdienstleister Finanztip hat 2014 drei Vergleichsportale getestet und bei Kombi-Policen Comfortplan sowie Verivox empfohlen. Bei reinem Mietrechtsschutz empfiehlt Finanztip den Direktsicherer ARAG Rechtsschutz und bei Vermieterrechtsschutz Check24.
  • Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien hat 2014 mit N24 zusammen 12 Versicherungss-Vergleichsportale getestet und hat starke Preisunterschiede bei den günstigsten Tarifen festgestellt. Preis-Testsieger wurde Comfortplan vor Verivox und Check24.

Die wichtigsten Infos zur Rechtsschutzversicherung

Umfang

Rechtschutzversicherung Vergleich – das kann eine Rechtsschutzversicherung leisten

Mit einer Rechtschutzversicherung minimieren Sie finanzielle Risiken bei Rechtsstreitigkeiten, da die Rechtsschutzversicherung u.a. die Gerichts- und Anwaltskosten, Sachverständigenhonorare und Zeugenentschädigung für Sie und ggf. Ihres Gegners (wenn Sie verlieren) übernimmt. Der Umfang des Versicherungsschutzes (und damit die Kosten) hängt von davon ab, für welche Bereiche die Versicherung abgeschlossen wird. Sie können eine Kombi-Rechtsschutzversicherung für Privatrecht, Arbeitsrecht, Verkehrsrecht, Mietrecht, abschließen, oder auch jeden Bereich einzeln versichern (was günstiger ist).

  • Privatrechtsschutz bzw. Familienrechtsschutz – gilt für Streitfälle im privaten Bereich und kann vom Versicherungsnehmer, seinem/ihrem Partner und den Kindern (bis zu einem bestimmten Alter) in Anspruch genommen werden.
  • Verkehrsrechtschutz – abgesichert werden hier Streitigkeiten rund um Auto und Verkehr (auch für Fahrradfahrer!).
  • Mietrechtsschutz und Vermieterrechtsschutz – deckt die Rechtsstreitigkeiten von Haus- und Wohnungseigentümer mit den Vermietern ab.
  • Berufsrechtsschutz bzw. Arbeitsrechtsschutz – betrifft das Individualarbeitsrecht z.B. bei Streitigkeiten wie Kündigung, Zeugnis oder Überstunden
  • Firmenrechtsschutz

Eine sinnvolle und häufig genutzte Kombination ist die Zusammenlegung von Privatrechtsschutz und Berufsrechtschutz in einer Versicherungspolice.

Stolperfallen

Rechtsschutzversicherung – Stolperfallen der Versicherung

Gerade bei der Rechtsschutzversicherung kommt es auf das Kleingedruckte an. Damit Sie später im Versicherungsfall nicht alleine stehen und die Versicherung die Kosten übernimmt, sollten Sie die nachfolgenden Punkte in Ihrem Vertrag prüfen:

  • Der Umfang der Versicherungsleistungen ist individuell vereinbar. Achten Sie darauf, dass die Versicherung in wichtigen Lebensbereichen einen guten außergerichtlichen Basisschutz bietet. Prüfen Sie, für welche Rechtstreitigkeiten Sie abgesichert werden möchten und überprüfen Sie das Angebot. Die Versicherungen bemühen sich das Risiko möglichst zu minimieren – und schließen in den Verträgen viele Rechtsstreitigkeiten von einer Regulierung aus. So sind normalerweise Erbstreitigkeiten, Baurechtstreitigkeiten und Unterhaltsstreitigkeiten ausgeschlossen.
  • Eine gute Rechtsschutzversicherung erkennen Sie daran, dass der Rechtsschutz ab Vertragsabschluss gewährt wird. Manche Versicherungen gewähren Rechtsschutz aber erst nach einer Wartezeit von bis zu 3 Monate. In diesem Zeitraum haben Sie grundsätzlich keinen Anspruch auf die Leistung, Sie zahlen also für drei Monate ohne eine Gegenleistung zu erhalten. Aber auch hier gibt es Ausnahmen!
  • Viele Versicherungen gewähren erst Rechtsschutz, wenn es vor Gericht geht. Sinnvoller ist es jedoch, wenn die Versicherung schon am Anfang der Rechtsstreitigkeit genutzt werden kann. Gerade in der Phase vor einer gerichtlichen Auseinandersetzung kann man vieles falsch machen und damit die Erfolgschancen deutlich schmälern. Fehler, die z.B. bei der Formulierung eines möglichst „gerichtsfesten“ Widerspruches gemacht werden, können sich negativ auf den Ausgang des Verfahrens auswirken.
  • Die Kündigungsfrist beträgt üblicherweise drei Monate. Prüfen Sie deshalb rechtzeitig, zu wann Sie ihre Versicherungspolice kündigen können. Eine Sonderkündigung mit einer Frist von einem Monat ist dann möglich, wenn die Versicherungsprämie ohne Zusatzleistungen angehoben wird.

Eine gute Rechtsschutzversicherung sollte die nachfolgenden Vertragspunkte beinhalten:

  • Versichern Sie genau exakt die Leistungen, die Sie benötigen
  • Keine Selbstbeteiligung bei anwaltlicher Erstberatung
  • Freie Anwaltswahl
  • Eine kostenfreie Anwaltshotline
  • Deckungssumme mindestens 250.000 Euro
  • Kautionssumme mindestens 100.000 Euro
  • Abwicklung nach Folge-Ereignis-Theorie (Versicherer zahlt auch, wenn die Ursache des Streits vor Abschluss des Vertrags liegt)
  • Versicherungsschutz auch außerhalb Europas
  • Mediatoren sind mitversichert (Familien- und Erbrecht)
  • Kapitalanlegerklagen sind mitversichert

Alternativen

Rechtschutzversicherung – kostengünstige Alternativen

Nicht jeder kann oder will sich eine Rechtschutzversicherung leisten. Es gibt aber viele Institutionen, die Sie für wenig Geld über Ihre Rechte informieren und auch ggf. in einem Rechtsstreit vertreten können. Voraussetzung ist aber in aller Regel eine (kostenpflichtige) Mitgliedschaft in dem Verein. Nachfolgend eine Übersicht der möglichen Vereine, die Sie in Anspruch nehmen können:

  • Automobilclubs
  • Sozialverbände
  • Mietervereine
  • Gewerkschaften und Berufsverbände
  • Verbraucherzentralen.

Bei einem geringen Einkommen haben Sie zudem die Möglichkeit Beratungs- und Prozesskostenhilfe beim Amtsgericht zu beantragen.

Rechtsschutzversicherung Vergleich – das sollten Sie bei beim Vergleich beachten

Mit einem Vergleichsrechner finden Sie schnell und einfach auf Sie zugeschnittene Tarife zu günstigen Konditionen, wenn Sie nachfolgendes beim Vergleich berücksichtigen:

  • Kein Vergleichsportal bietet einen umfassenden Überblick (der Versicherungsspezialist Comfortplan ist hier mit ca. 60 % am besten), da nur ein Teil des Versicherungsmarktes in den Auswertungen berücksichtigt wird – nutzen Sie deshalb mindestens zwei Vergleichsportale.
  • Einige große Versicherungsgesellschaften vermarkten günstige online über eigene Direktportale – ein Besuch kann sich lohnen (DA Direkt, HUK24, ARAG)
  • Fixieren Sie Ihren Versicherungsbedarf und prüfen dann die Voreinstellungen der Vergleichsrechner – ggf. sollten Sie die Einstellungen im Vergleichsrechner anpassen.

 

Fazit: Je nach persönlicher Risikoeinschätzung kann der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung sinnvoll sein. Es lohnt sich für Sie als Verbraucher einen Versicherungsvergleich für Ihre Rechtsschutzversicherung zu machen – und das sogar jährlich.

Zum Abschluss noch ein gut gemachten Erklär-Video zur Rechtsschutzversicherung auf  YouTube:

Weitere Sachversicherungsvergleiche:

Kfz-Versicherung – 5 gute Vergleichsportale
Haftpflicht-Versicherung – 5 gute Vergleichsportale

Gute Informationen findet man nicht überall!

Jeder findet nützliche Infos prima – teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!

Teilen erlaubt!

Jeder findet nützliche Infos prima - teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!