Reisen mit Tieren – Tipps und Tricks

Reisen mit Tieren – Tipps und Tricks

Das Reisen mit Tieren ist in der Regel relativ unproblematisch, wenn sich mit den eigentlichen Faktoren beschäftigt wird, die für eine Reise wichtig sind. Unter anderem ist zu beachten, dass die Reise Dokumente besonders bei einer Reise außerhalb Deutschlands angepasst werden müssen.

Außerdem ist zu beachten, dass die Einreisebestimmungen für Tiere unterschiedlich sind. Hunde müssen nämlich andere Bedingungen erfüllen als Vögel oder Nagetiere. Aus diesem Grund sollte auf einige Faktoren geachtet werden.

Reisen mit Tieren – Die Grundvoraussetzungen

Bevor sich auf die lange Reise gemacht wird, sollte geklärt werden, welches Tier in den Urlaub mitgenommen wird. Am liebsten sind es Hunde und Katzen, die im Urlaub nicht zu Hause gelassen werden möchten. Nicht nur für große Tiere bedeutet eine Reise eine Strapaze, sondern auch für Nager und Vögel. Werden diese jedoch in einem geeigneten Käfig untergebracht, kann sich darauf verlassen werden, dass diese bei einem nicht langen Transport keinen Schaden nehmen.

Dennoch sollte immer eine Adresse eines Arztes vorhanden sein, die direkt genutzt werden kann, sobald es im Urlaub Probleme geben sollte. Natürlich sollte das Tier, welches mit in den Urlaub genommen werden möchte, gesund sein und nicht zu alt für einen Urlaub sein. Ist ein Tier nämlich zu alt, kann es zuzüglich wegen der Hitze durchaus Probleme mit dem Kreislauf bekommen.

Reisen mit Tieren – Notwendige Papiere

Die Einreisebestimmungen für  Tiere können im Internet ein wenig genauer angeschaut werden, um zu wissen, welches Urlaubsland am besten für die Einreise der Tiere geeignet ist. Mindestens einen Monat vor der eigentlichen Abreise sollten die Papiere durch den Tierarzt aktualisiert werden. Eine Reiseapotheke für die Tiere ist ebenso wichtig einzurichten, um bei Magenverstimmungen und Co. eine schnelle Hilfe parat zu haben. Ein EU-Heimtierausweis kann zusätzlich wichtig sein.

Bei Hunden sollte die Tollwutimpfung vermerkt sein, um keinem Risiko ausgesetzt zu sein. Tiere dürfen erst drei Wochen nach der Erstimpfung aus Deutschland ausreisen. Die meisten Tiere bekommen ebenso einen Chip unter die Haut eingepflanzt, auf dem die wichtigsten Daten vermerkt sind. Mit Tieren in den Urlaub zu reisen bedeutet aber auch, die richtige Unterkunft zu haben, die für Halter und Tier ausreichende Services anbietet. Mit Tieren eine Unterkunft zu buchen ist zwar aktuell möglich, aber auch häufig im Ausland ein wenig schwierig. Nicht alle Hotels haben sich nämlich bislang auf Tiere als Gäste einstellen können.

Reisen mit Tieren – Auf der Reise

Damit die Reise nicht zu anstrengend wird, sollten die Tiere am besten so wenig Geräuschen ausgesetzt sein, wie es nur geht. Rechtzeitig muss nachgefragt werden, ob die Mitnahme des Tieres in der Kabine möglich ist. Bei kleinen Tieren ist das in der Regel möglich. Diese müssen aber weiterhin in ihren Transportboxen bleiben, um sicher verstaut zu sein. Die Fluggesellschaften richten sich bei der Mitnahme der Tiere nach der Größe der Transportbox. Mit Tieren zu reisen bedeutet natürlich entsprechende Vorbereitungen durchzuführen und dafür zu sorgen, dass sie sich auf der Reise wohlfühlen.

Vergleichsportale Ratgeber für Reise & Urlaub

Gute Informationen findet man nicht überall!

Jeder findet nützliche Infos prima – teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!

Teilen erlaubt!

Jeder findet nützliche Infos prima - teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!