Risikolebensversicherung Vergleich - 5 gute Portale

Risikolebensversicherung Vergleich

©-DOC-RABE-Media-Fotolia.com

Risikolebensversicherung Vergleich – die besten Vergleichsportale für eine Risikolebensversicherung und viele nützliche Tipps & Infos.

Risikolebensversicherung Vergleich – die besten Vergleichsportale

Die Vergleichsportale werben damit, dass der Nutzer mit dem Versicherungsvergleich viele Geld sparen kann und schnell und einfach eine günstige und auf den Kunden zugeschnittene Risikolebensversicherung findet. Ob Sie tatsächlich Geld bei einem Vergleich für diese Versicherung sparen können, wie die Versicherungen und Vergleichsportale in Tests abgeschnitten haben und was Sie beim Abschluss der Versicherung beachten sollten, das erfahren Sie nach der Übersicht.

Risikolebensversicherung Vergleich – 5 gute Vergleichsportale

Vergleichsportale Risikolebensversicherung

Vergleichsportal Tipp Alexa-Rang Vergleich Zum Anbieter
comfortplan button Tipp Vergleichsportale 16269 Risiko – LV
mr money button Tipp Vergleichsportale 40776 Risiko – LV
finanzen.de button 2035 Risiko – LV
tarifcheck Risikolebensversicherung 4715 Risiko – LV
financescout24 21120 Risiko – LV

Risikolebensversicherung Vergleich – Versicherungen & Vergleichsportale im Test

Die Risikolebensversicherung sichert Kinder, Ehe- oder Lebenspartner bei bei Tod des Versicherten ab.

  • Stiftung Warentest hat 2013 die Einheitstarife von insgesamt 36 Versicherern verglichen und Preisunterschiede bei der Risikolebensversicherung von mehr als 500 Euro festgestellt. Gut haben vor allem CosmosDirekt, Huk24, Europa und InterRisk abgeschnitten.
  • Das gemeinnützige Verbraucherportal Finanztip hat 2015 Risikolebensversicherungen untersucht und die Versicherer Hannoversche, Europa sowie InterRisk gut beurteilt – aber angemerkt, dass keine Versicherung perfekt ist. Das Vergleichsportal Mr-Money wurde gut beurteilt und hat bei Übergewichtigen, die körperlich arbeiten, günstige Angebote gefunden.

Risikolebensversicherung Vergleich – das deckt die Risikolebensversicherung ab

Wenn Sie eine Risikolebensversicherung abschließen möchten, dann sollten Sie für sich vor dem Vergleich folgenden Fragen beantworten

  • Wer oder was soll abgesichert werden
  • Wie lange wird der Schutz benötigt
  • Wie hoch muss die Versicherungssumme sein

Die Risikolebensversicherung bietet nur einen Todesfallschutz. Im Todesfall wird die vereinbarte Versicherungssumme an den oder die im Vertrag genannten Begünstigten ausgezahlt. Häufig wird eine Risikolebensversicherung abgeschlossen, um die Familie vor den negativen finanziellen Folgen im Todesfall abzusichern. Mit der der ausgezahlten Lebensversicherung können dann z.B. bestehende Kreditverbindlichkeiten für Hausbau, Auto usw. abgelöst und/oder die Ausbildung der Kinder abgesichert werden.

Einige Portale empfehlen als Richtwert das 3-5 fache des Jahresgehaltes als Versicherungssumme – prüfen Sie besser selber, was Ihre Familie in Todesfall tatsächlich benötigt und berücksichtigen Sie auch mögliche Erbschaftssteuerzahlungen – die Freibeträge sind zwar relativ groß, aber Kontrolle ist immer besser! Eine Risikolebensversicherung ist sehr günstig – sparen Sie hier nicht am falschen Ende!

Neben der einseitigen Absicherung gibt es auch die Möglichkeit einer gegenseitigen Absicherung über eine Risikolebensversicherung. Das kann vor allem bei Ehepaaren, Lebenspartnern und Geschäftspartner Sinn machen. In diesem Fall werden beide Versicherte abgesichert – und die Auszahlung erfolgt im Todesfall an den Überlebenden. Diese Risikoversicherung auf „verbundene Leben“ ist günstiger, als wenn Sie zwei einzelne Verträge abschließen.

Die Kosten der Lebensversicherung hängen u.a. vom Alter, Beruf, Lebensgewohnheiten (Raucher/Nichtraucher) und Gesundheitszustand desjenigen/derjenigen ab, für den/die im Todesfall gezahlt werden soll. Insbesondere für nachfolgende Risikogruppen erhöhen sich die Kosten der Versicherungspolice deutlich:

  • Raucher
  • Übergewichtige
  • Gefährliche Berufe
  • Riskante Hobbys
  • Vorerkrankungen

Bei Rauchern ist die Versicherungspolice deutlich teurer – und Sie gelten schon als Raucher, wenn Sie eine Zigarette im Monat rauchen oder in den letzten 1-2 Jahren geraucht haben. Tipp: Wenn Sie mit dem Rauchen nach dem Vertragsabschluss aufgehört haben, können Sie später einen Antrag auf Anpassung der Versicherungsprämie stellen – die Versicherungen sind zwar nicht verpflichtet den Tarif wegen des verminderten Risikos anzupassen, tun die aber sehr häufig! Aber: Fangen Sie nach Abschluss der Risikolebensversicherung (wieder) an zu rauchen, dann sind Sie verpflichtet dies dem Versicherer anzuzeigen (höhere Prämien!).

Trotz der höheren Lebenserwartung der Frauen bezahlen sowohl Männer als auch Frauen den gleichen Tarif. Der europäische Gerichtshof hat 2012 die Aufsplittung in zwei Tarife aufgrund des unterschiedlichen Geschlechts verboten, da der Gleichheitsgrundsatz damit verletzt wird. Das hat bei vielen Versicherungen zu spürbar höheren Prämien für Frauen (lt Stiftung Warentest ca. 30 %) und Prämiennachlässen bei Männern (ca.9 %) geführt.
Durch die Unsicherheit, wie hoch der Anteil der Frauen an dem Versicherungsvolumen ist, gibt es je nach Einschätzung des Risikos durch die Versicherung große Unterschiede bei den Versicherungsprämien – ein Vergleich lohnt schon alleine deshalb.

Einige Versicherer beteiligen die Versicherte an den aus den Prämienzahlungen erwirtschaften Gewinnen in Form von Rückzahlungen oder Prämiennachlässen.

Aufwendungen für die Risikolebensversicherung können Sie in Ihrer Steuererklärung als Sonderausgabe unter „Weitere sonstige Vorsorgeaufwendungen“ in der Anlage Vorsorgeaufwand steuermindernd geltend machen, Je Kalenderjahr können Sie bis zu 1.900 Euro geltend machen, wenn Ihnen steuerfreie Zuschüsse zur Krankenversicherung gewährt werden. Bei Steuerpflichtigen, die Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge selber bezahlen, erhöht sich der Betrag auf bis zu 2.800 jährlich.

Risikolebensversicherung Vergleich – Gesundheitscheck

Für eine Risikolebensversicherung benötigen Sie seit 2010 eine Gesundheitsprüfung. Zum Antrag müssen Sie deshalb einen Fragenkatalog zur Gesundheit beantworten. Ab 250.000 Euro Versicherungssumme verlangen die meisten Versicherung eine ärztliche Untersuchung.

Diese Daten interessieren die Versicherung bei einer Gesundheitsprüfung (nicht abschließend):

Gewicht und Körpergröße
Unfälle und Krankenhausaufenthalte
Psychische Beschwerden
Erkrankungen des Bewegungsapparates
Vorerkrankungen und aktuelle Erkrankungen
Genussmittel (Rauchen, Trinken)
Sportarten

Bei unrichtigen Angaben können Sie den Versicherungsschutz verlieren! Versicherungen prüfen im Zweifelsfall die Angaben beim Hausarzt nach.

Nach Abschluss der Risikoversicherung kann eine veränderte Lebenssituation dazu führen, dass eine Anpassung der Versicherungssumme erforderlich ist. In den nachfolgenden Fällen brauchen Sie nicht noch einmal den Gesundheitsfragebogen ausfüllen.

  • Dauerhafte Gehaltserhöhung bei Angestellten (> 10 % des Durchschnittslohns der letzen 2 Jahre)
  • Kauf einer Immobilie
  • Heirat (auch Eintragung einer Lebensgemeinschaft!)
  • Geburt/Adoption eines Kindes

Risikolebensversicherung Vergleich – Stolperfallen in der Versicherung

Frauen zahlen heute deutlich höhere Prämien für eine Risikolebensversicherung. Bevor Sie eine alte Versicherungspolice (vor 2012 abgeschlossen) kündigen, sollten Sie zweimal prüfen, ob Sie tatsächlich Geld sparen, wenn Sie eine neue Versicherung abschließen.

Eine Risikolebensversicherung bezahlt nur im Todesfall. Risiken die aus einem Unfall mit anschließenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen verbunden sind, werden durch diese Versicherung nicht abgedeckt. Sie können aber durch einen Kombivertrag (z.B. Sterbegeld, Unfall, Berufsunfähigkeit) diese Risiken absichern. Kombiverträge sind günstiger, als wenn Sie zwei Versicherungen abschließen.

Eine Gesundheitsprüfung mit negativem Ausgang kann dazu führen, dass der Versicherer diesen Kunden an die Wagnisdatei der HIS (Hinweis- und Informationssystem der deutschen Versicherungswirtschaft übermittelt. Da alle Versicherungen auf diese Datenbank zugreifen können, können diese Daten bei späteren Versicherungsabschlüssen zu Problemen bis in zur Ablehnung führen. Im Zweifelsfall wenden Sie sich vor der Antragstellung an das Vergleichsportal oder einen Versicherungsmakler.

Unfallversicherung Vergleich – das sollten Sie beim Vergleich beachten

Vergleichsrechner sind eine Hilfe im Tarifdschungel, da diese schnell und einfach individuell auf Sie zugeschnittene Tarife zu günstigen Konditionen finden. Eine Garantie für das Finden der besten Tarife sind Vergleichsportale aber nicht.

  • Sie sollten immer mindestens zwei Vergleichsportale nutzen, da kein Vergleichsportal alle Versicherungen in der Vergleichsberechnung berücksichtigt. Zudem leben die Portale von der Provision, die diese durch die Vermittlung von Risikolebensversicherungen erhalten. Häufig werden deshalb Versicherungen beim Ergebnis nicht angezeigt, die keine Provision an das Vergleichsportal zahlen.
  • Kleinere Versicherungsspezialisten wie Finanzen.de und comfortplan berücksichtigen häufig mehr Versicherungen im Vergleich und bieten auch eine qualifizierte Beratung.
  • Nicht alle Versicherungen nutzen Vergleichsportale zur Vermarktung – bieten aber sehr günstige Konditionen auf der eigenen Homepage an.
  • Die im Vergleich ermittelte Prämie ist lediglich ein Anhaltspunkt, wie hoch die Versicherungsprämie sein wird. Durch die Gesundheitsprüfung (zusätzliche Risiken können vom Versicherer erkannt und bewertet werden) kann sich die Prämie noch erhöhen.
  • Prüfen Sie vorher genau, was und wie umfangreich Sie sich versichern möchten und überprüfen anschließend die Voreinstellungen im Tarifrechner – ggf. sollten Sie die Einstellungen anpassen. Vergleichsportale neigen dazu, die Einstellungen so zu wählen, dass optisch möglichst günstige Angebote angeboten werden – da kann der Versicherungsumfang eingeschränkt sein.

Fazit: Ein Risikolebensversicherung Vergleich hilft, schnell und einfach günstige Tarife und dabei bis zu 500 Euro zu sparen. Zudem erfahren Sie, wo Ihre Versicherung im Markt steht.

Abschließend noch ein YouTube Video von Tarifcheck24, in dem die Risikolebensversicherung erklärt wird.

Weitere Vorsorgeversicherungen im Preisvergleich

Unfallversicherung – 5 gute Vergleichsportale
Berufsunfähigkeit – 5 gute Vergleichsportale

Gute Informationen findet man nicht überall!

Jeder findet nützliche Infos prima – teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!

Teilen erlaubt!

Jeder findet nützliche Infos prima - teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!