Sparen mit Strompreisvergleich – Stromvergleichsportal oder Stromwechseldienst - Vergleichsportale Expert

Sparen mit Strompreisvergleich – Stromvergleichsportal oder Stromwechseldienst

Stormanbieterwechsel muss kein Risiko sein

Stromanbieterwechsel ohne Risiken?

Jeder kennt die großen Vergleichsportale wie Check24 oder Verivox.  Diese vergleichen die Stromtarife der unterschiedlichen Stromanbieter entsprechend der Vorgaben des Kunden miteinander und zeigen die billigsten Angebote in Form eines Rankings an. Allerdings haben Stromkunden nicht nur die Möglichkeit ein Vergleichsportal zu nutzen, um günstige Stromtarife zu finden. Sie können auch die Dienste von Stromwechseldiensten in Anspruch nehmen, die sich durch erheblich mehr Serviceleistungen auszeichnen. Wir erklären, wie Stromwechseldienste funktionieren und welche Vor- und Nachteile diese haben.

Die Unterschiede zwischen Wechseldiensten und Vergleichsportalen

Für viele Kunden ist der Stromanbieterwechsel aufgrund der Unkenntnis mit vielen Unsicherheiten verbunden, da sie schlicht nicht das Wissen haben, wie es funktioniert und was man alles bei einem Anbieterwechsel beachten muss/sollte. Die Angst auf ein Lockangebot reinzufallen oder später eventuell ohne Stromversorgung dastehen, weil man etwas nicht beachtet hat, hält viele Stromkunden von der Nutzung eines Vergleichsportales ab. Deshalb bezahlen auch heute noch viele Kunden eine viel zu hohe Stromrechnung.

Stromwechseldienste füllen genau diese Lücke aus, denn die Serviceprofis erledigen für den Kunden professionell in Abstimmung mit dem Kunden alle Schritte von der Auswahl des besten Angebotes (Preis & Qualität des Stromlieferanten etc.) über den Umzug zu einem anderen Stromanbieter bis hin zur jährlichen Kontrolle, ob ein erneuter Wechsel finanziell für den Kunden lohnend ist – und das sehr zuverlässig. Dabei kümmern die Wechselservices sich auch um die gesamte Kommunikation mit den Stromanbietern. Erfahrene Stromwechseldienste, wie Wechselpilot und Switchup, bieten zudem eine klare Kosten- und Leistungstransparenz für die Kunden.

Wann lohnt sich der Wechselservice für Stromkunden

Vergleichsportale  informieren Nutzer in der Regel nur über günstige Anbieter und oft sind die ersten Ränge mit Werbeangeboten belegt, die gar nicht so günstig sind. Hat der Kunde sich für ein Angebot entschieden, dann muss sich der Kunde in aller Regel selbst um die Wechselformalitäten kümmern. Bei einem Wechselservice nutzt der Kunden die umfangreichen Dienstleistungen aus einer Hand. Nicht nur die Preise der Anbieter spielen eine Rolle, auch die Qualität der Angebote wird einer ausführlichen Prüfung unterzogen. Der Kernpunkt liegt aber darin, dass ein Wechseldienst für Strom sich um alle Details kümmert und trotz günstiger Tarife eine unterbrechungsfreie Stromversorgung gewährleistet. Nach Ablauf einer bestimmten Wartezeit, in der Regel ein Jahr, prüfen die Wechselservices ständig erneut, ob es günstigere Angebote gibt. Bezahlen lassen sich die Anbieter ihre Dienste zumeist über eine Provision in Höhe von rund 20 bis 30 Prozent der erzielten Ersparnis.

Grundsätzlich macht ein Wechselservice nichts, was ein Verbraucher nicht auch selbst erledigen könnte. Die größte Ersparnis ergibt sich deshalb noch immer dann, wenn jemand auf eigene Faust Tarife vergleicht und stets den günstigsten auswählt. Ein Wechselservice ist aber eine willkommene Hilfe für alle, die für den Stromanbieterwechsel keine wertvolle Zeit opfern möchten oder all jene, welche sich mit den vielen Details von Stromtarifen nicht auskennen. Wechselservices reizen auch bestimmte Boni aus und erreichen günstige Tarife durch die Kombination vieler Angebote. Die Ersparnis im Vergleich zu einem Tarif der örtlichen Stadtwerke kann bei mehreren Hundert Euro im Jahr liegen. Somit ist ein Wechselservice ein guter Kompromiss aus Bequemlichkeit und Einspareffekten.

Wie funktioniert ein Wechseldienst bei Stromverträgen

Die Beauftragung eines Wechseldienstes ist schon erstaunlich einfach möglich. Im Detail verläuft es bei den meisten Anbietern folgendermaßen:

  1. Anfrage

Im ersten Schritt besuchen Sie die Internetseite eines Wechseldienstes und geben dort Informationen wie den derzeitigen Jahresverbrauch sowie Ihren aktuellen Versorger nebst gültigem Tarif an. Das alles finden Sie auf Ihrer Stromrechnung. Danach erhalten Sie entweder per Onlinerechner oder per E-Mail Vorschläge für neue Tarife und die dadurch verbundenen Einsparmöglichkeiten.

  1. Empfehlung

Unter den Empfehlungen erwartet Sie eine breite Auswahl an Möglichkeiten. Einige davon verfügen über Bezeichnungen wie „Preis-Leistungs-Sieger“ oder Ähnliches.

  1. Auftrag erteilen

Sind Sie von einem Angebot überzeugt, beauftragen Sie den Wechselservice, welcher sich dann in der Regel um die gesamte Abwicklung mit den betreffenden Stromanbietern kümmert. Beachten Sie, dass die genauen Preise etwas von der ursprünglichen Empfehlung abweichen können, da die Strompreise ständig schwanken.

  1. Der Wechsel

Der Wechsel zu einem neuen Anbieter verläuft für Sie vollkommen automatisch. Zumeist erhalten Sie nach kurzer Zeit eine E-Mail oder einen Brief, worin Sie von einem neuen Stromversorger begrüßt und mit einigen Informationen versorgt werden.

  1. Zahlung

Viele Wechselservices werden Ihnen eine Rechnung erstellen. Anhand der Ersparnis im Vergleich zu Ihrem vorherigen Tarif wird eine Provision in Höhe von 20 bis 30 Prozent berechnet. Unter dem Strich werden Sie mit einem Wechselservice also immer günstiger als beim Verbleib im bisherigen Tarif davonkommen. Manche Services sind für Verbraucher auch kostenlos, da der neue Versorger die Provision bezahlt. Das ist zum Beispiel bei Stromauskunft und Switchup der Fall.

  1. Neue Angebote

Einige Monate vor Ablauf der Kündigungsfrist schicken die meisten Wechseldienste automatisch neue Tarifvorschläge an Sie.

  1. Zustimmen oder Ablehnen

Auf neue Angebote können Sie eingehen, es besteht aber keinerlei Verpflichtung dazu. Sie können also frei wählen, ob Sie einen Wechseldienst weiterhin nutzen möchten oder nicht. Bei einigen Anbietern ist eine aktive Zustimmung erforderlich, in anderen Fällen erfolgt der neue Wechsel automatisch, wenn Ihrerseits kein Widerspruch erfolgt.

Stromwechseldienst – eine nützliche Serviceleistung für den Strombezug

In der Praxis werden Sie mit einem Wechseldienst so gut wie immer bares Geld bei Ihrer Stromversorgung einsparen. Zwar fällt die Ersparnis geringer aus als beim eigenhändigen Vergleichen von Tarifen, letzteres ist aber auch mit sehr viel mehr Aufwand verbunden.

Fotonachweis:

1. geralt auf Pixabay

2. 4in auf Pixabay

Teilen erlaubt!

Jeder findet nützliche Infos prima - teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!