Sprachreisenvergleich - mit Vergleichsportal schneller ans Ziel

Sprachreisenvergleich

Sprachen lernen mit Sprachreisen

Sprachreisen werden immer beliebter. Mit einem Sprachreisenvergleich läßt sich bares Geld sparen. Wir erklären, warum ein Vergleich für Sie sinnvoll ist.

Sprachreisenvergleich – mit Vergleichsportal schneller ans Ziel

In der heutigen Zeit ist es wichtig Fremdsprachen zu beherrschen,  da es nicht nur für den privaten Zweck, sondern auch im Arbeitsleben eine immer wichtigere Rolle spielt und oft sogar Voraussetzung für eine Einstellung ist.

Es gibt dabei unterschiedliche Arten und Hilfsmittel, die Fremdsprachenkenntnisse auf Vordermann zu bringen. Klassiker sind CDs zum Sprachenlernen, MP3-Kurse, Videos oder Sprachlernprogramme per Audio-Stream. Diese Hilfsmittel sind auch durchaus nützlich, setzten aber auf eine klassische Form des Fremdsprachenerwerbs, bei dem das reine Lernen im Vordergrund steht.

Ein charmanterer und effektiverer Weg eine Fremdsprache zu lernen liegt darin, die Sprache dort zu verbessern, wo sie auch gesprochen wird, nämlich im entsprechenden Land. Sprachreisen bieten hier die Möglichkeit, in einem nativen Umfeld die Sprache von Muttersprachlern beigebracht zu bekommen und neben den reinen Kursstunden auch Zeit für Erlebnisse und Entspannung zu haben. So fällt der Zugang zur Fremdsprache weitaus leichter.  Nur ist das mit nicht unerheblichen Kosten verbunden. Heute gibt es selbst für Sprachreisen Vergleichsportale, welche die Suche deutlich vereinfachen und darüber hinaus auch helfen Geld zu sparen.

Sprachreisen vergleichen – im Detail liegt der Unterschied

Sprachreisen sind eine hoch individuelle Angelegenheit. Die Anzahl der Anbieter, die Sprachreisen organisieren ist vielfältig und ebenso unübersichtlich. Insgesamt 50, davon etwa 6 große Reiseveranstalter und zahlreiche kleinere Anbieter sorgen dafür, dass keine Wünsche offen bleiben. Dabei kann man jedoch leicht den Überblick verlieren.

Um ein passendes Angebot zu finden, spielen daher zunächst die eigenen Ziele die wichtigste Rolle. Will ich Sprechhemmungen im Unterricht überwinden, die Abiturprüfung bestehen, mein Business Englisch auf verhandlungssichere Basis bringen, oder benötige ich einen Sprachnachweis für meine Wunschuni? Gibt es ein Prüfungszentrum an oder nahe der Sprachschule, sodass ich den Sprachtest noch vor Ort leisten und das Zertifikat mit nach Hause nehmen kann?

Hier helfen gute Vergleichsportale weiter  – ein empfehlenswertes Portal ist Sprachreisenvergleich (nomen est omen). Anstatt mühsam nach den einzelnen Anbietern und deren Sprachreise Angeboten zu suchen, bietet der Sprachreisenvergleich die Möglichkeit, alle Anbieter seines Wunschkursortes und der gesuchten Kursart miteinander zu vergleichen. Die Auswahl lässt sich weiter eingrenzen nach der gewünschten Unterkunftsart. Die Gastfamilie ist sicherlich die häufigste Bleibe und ist besonders gut für Kinder und Jugendliche geeignet, die noch nicht ans Allein-Reisen gewöhnt sind. Die Gastfamilie kann die heimische Atmosphäre gut ersetzen. Manche Sprachschulen befinden sich in einem College oder kooperieren mit Internaten als Schulresidenz und haben oft einen besonderen alten Charme. Wer lieber selbst eine Unterkunft sucht, kann manche Reise-Pakete auch ohne Herberge buchen.

Deshalb ist es wenig sinnvoll Reiseveranstalter über den Preis zu vergleichen, ähnelt das doch eher dem Versuch Äpfel mit Birnen vergleichen zu wollen. Wichtiger ist zu prüfen, welche Leistungen in einem Reisepaket enthalten sind. Zusätzlich erleichtern auf den Erfahrungen von Teilnehmern basierende Nutzerbewertungen auf Sprachreisen.de die Einordung. Insgesamt lässt sich aus 1670 Sprachreisen treffsicher das individuell geeignetste Reisepaket finden.

Beliebte Orte um Englisch zu lernen

Wer Englisch lernen möchte, das aber lieber mit Sonne und Strand statt Regenschirm für die britische Insel verbinden möchte, für den ist Malta das ideale Reiseziel. Wer hingegen auf ein umfangreiches Kulturprogramm Wert legt, wird in London glücklich. Ausflugsziele in die Natur sind von Oxford oder Cambridge aus leicht zu erreichen. Reisen in die ferneren USA sind generell mit höheren Kosten verbunden. Darüber hinaus schließen sich Sprachenlernen und Entdeckungsreisen nicht aus. Da Englisch nicht nur in England und den USA gesprochen wird, kann eine Sprachreise auch Anlass sein, mal über den Tellerrand zu schauen.

Hinter Englisch folgen Französisch und Spanisch als beliebteste Sprachen. Der Sprachreisenvergleich bietet auch für Sprachenlerner dieser romanischen Sprachen Orientierung. Reiseziele sind hier genauso vielfältig wie für die englische Sprache. Französisch kann man ebenso mit einem exotischen Trip auf die Insel Guadeloupe verbinden wie mit Kanada. Spanisch Lerner finden über Spanien hinaus eine große Auswahl an Reisen nach Lateinamerika.

Wer sich noch nicht ganz sicher ist, wohin die Reise gehen soll, kann den Sprachreisen-Finder nutzen, um über die Eingabe von Interessen einen passenden Kursort zu finden.

Weitere Tools helfen bei Entscheidungsfindung

Eine Sprachreise bucht man in der Regel einiges seltener als eine Lastminute-Urlaubsreise, entsprechend groß ist der Informationsbedarf vor der Suche. Das Portal Sprachreisenvergleich.de bietet dazu einen umfangreichen Ratgeberbereich mit Informationen zu Kursarten oder Unterkünften. Der Ratgeber leistet Hilfestellung, wie man einen seriösen und kompetenten Sprachreiseveranstalter findet.

Ein Sprachreiseführer steht kostenlos als PDF Download zur Verfügung. Der kompakte Guide liefert nützliche Informationen, unter anderem wie die Qualität eines Veranstalters geprüft werden kann und gibt Tipps zu Finanzierungsmöglichkeiten.

Auf die aktuellen Reiseprogramme der Reiseveranstalter kann man direkt von Sprachreisenvergleich zugreifen.

Anhand der Sprachreisen Videos erhält man in Kurzporträts Eindrücke und Highlights von beliebten Reisezielen.

Ein kostenloser Sprachtest ermöglicht die Einstufung des eigenen Sprachniveaus. So fällt die Selbsteinschätzung leichter, um sich weder zu unter- noch zu überfordern und kann das Beste aus der Sprachreise herausholen. Die Ergebnisse des Tests folgen der Bewertung nach dem europäischen Referenzrahmen für Fremdsprachen. Dabei steht A für Anfänger mit Vorkenntnissen, B für fortgeschrittenen Sprachgebrauch und C für kompetente Sprachverwendung.

Mittels dieser Hilfsmittel haben interessierte Sprachenlerner eine gute Ausgangslage für die Buchung einer erlebnisreichen Sprachreise. Regelmäßiges Reinschauen lohnt sich auch deshalb, weil Sprachreisen.de über Aktionen und Rabatte von Anbietern informiert. Wir wünschen eine spannende Reise!

Teilen erlaubt!

Jeder findet nützliche Infos prima - teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!