Stromanbieter wechseln - so funktioniert es | Vergleichsportale.Expert

Stromanbieter wechseln

© alexas-foto - pixabay.de

Stromanbieter wechseln leicht gemacht. So wechseln Sie Ihren Stromanbieter – mit Tipps, Video und Informationen rund um den Stromanbieterwechsel.

Stromanbieter wechseln – so funktioniert es

Stromanbieter wechseln ist heute kein Problem mehr. Früher war es für den Verbraucher kaum möglich einen günstigen Stromanbieter zu finden, da der Tarifdschungel fast unüberschaubar war. Da war es nicht verwunderlich, dass ein großer Teil der Bevölkerung viel zu viel für die Stromversorgung bezahlt hat. Das hat sich grundlegend geändert, da der Verbraucher sich heute mit Hilfe von Stromvergleichsportalen schnell und einfach einen Überblick über die Angebote machen kann und dann mit wenig Aufwand den Stromanbieter wechseln kann.

Bis zu einigen hundert Euro kann lt. Stiftung Warentest der Stromkunde so jährlich einsparen, da lohnt sich doch ein Anbieterwechsel. Wir erklären Ihnen, wie Sie mit zwei kleinen Schritten den günstigsten Stromanbieter finden und wie Sie wechseln können. Eine Übersicht der wichtigsten kostenfreien Stromvergleichsportale haben wir für Sie unter Strompreisvergleich zusammengefasst.

Verivox hat einen nützliches Video rund um den Wechsel des Stromanbieters veröffentlicht, das wir Ihnen nicht vorenthalten möchten:

Strompreise vergleichen und Vertrag abschließen

Überprüfen Sie den Strompreis Ihres örtlichen Stromversorgers mit Hilfe von eines Strompreisvergleichsportales Der eigene Tarif ist dabei schon meistens gelistet, da die Vergleichsportale die Preise Ihres Versorgers mit Angabe Ihrer Postleitzahl und dem letzten Jahresverbrauch. Das erleichtert Ihnen später bei der Auswertung den Vergleich. Auf der Abrechnung des letzten Jahres Ihres bisherigen Anbieters finden Sie Ihren Verbrauch.

Wenn Sie mit Hilfe des Stromvergleiches einen geeigneten (die Stromanbieter werden von den Vergleichsportalen geprüft) und günstigeren Stromlieferanten gefunden, können Sie denn Stromvertrag häufig direkt online abschließen und den bisherigen Stromanbieter wechseln. Dafür benötigen Sie die Kundennummer beim bisherigen Anbieter, dessen Namen, den letztjährigen Stromverbrauch und die Nummer des Stromzählers. Letztere ist direkt am Zähler zu finden.

Wichtig: Bitte prüfen Sie vor dem Wechsel, dass Sie mit dem Wechsel auch die bestehenden Kündigungsfristen in Ihrem aktuellen Vertrag einhalten. Die Kündigungsfristen sind in Ihrem Stromvertrag vermerkt. Beachten Sie auch das Kleingedruckte des neuen Tarifes. Laufzeiten mit mehr als einem Jahr sind ebenso zu vermeiden, wie unflexible Strompakete. Fällt Ihnen etwas Fragwürdiges auf, recherchieren Sie lieber zehn Minuten im Internet, als leichtgläubig einen Vertrag abzuschließen.

Stromanbieter wechseln – Vertragskündigung und Endabnahme

Ihr neuer Stromanbieter übernimmt für Sie die Kündigung des Tarifes beim bisherigen Stromlieferanten. Darüber müssen sich Kunden keine Sorgen machen. Ist dies geschehen, erhalten Sie eine Kündigungsbestätigung vom ehemaligen Lieferanten und ein Begrüßungsschreiben Ihres neuen Versorgers. So erfahren Sie, wann der Wechsel stattfinden wird. Hier ist Geduld gefragt, denn dieser Vorgang kann durchaus einige Wochen in Anspruch nehmen, da sowohl die Kündigung des alten Vertrages, als auch die Ummeldung beim Netzbetreiber vom neuen Anbieter durchgeführt wird.

Zum Wechseldatum kommt vom Netzbetreiber oder neuen Anbieter eine Aufforderung, den aktuellen Zählerstand zu ermitteln und an diesen weiter zu leiten. Gehen Sie dieser Bitte zu Ihrer eigenen Sicherheit nach. So wird sichergestellt, dass alle Formalitäten eingehalten werden. Sollte keine solche Aufforderung kommen, ist es besonders wichtig, sich den Zählerstand selbst zu notieren und diesen aufzubewahren, um Problemen mit der Abrechnung vorzubeugen. Hier kann auch ein Foto mit Zeitstempel oder ein bezeugender Nachbar sinnvoll sein.

Tipp: Überprüfen Sie die Endabrechnung Ihres alten Stromanbieters sorgfältig, auch wenn er keine Nachzahlung verlangt. Zuviel gezahlte Stromabschläge sind erstattungsfähig.

Stromanbieter wechseln bei zeitlichen Abweichungen der Verträge

Sollte Ihnen aufgefallen sein, dass zwischen dem Beginn des neuen und dem Auslaufen des alten Tarifes wenige Tage Differenz liegen, ist das kein Grund zur Sorge. Ihre Stromversorgung ist durch die sogenannte Grundversorgung gewährleistet und Sie erhalten von diesem Anbieter weiter Strom geliefert. Die Grundversorgungstarife sind recht teuer, aber monatlich kündbar, wodurch Sie keine langfristigen Mehrkosten tragen müssen.

Tipp: Der Stromvergleich darf und sollte frühzeitig durchgeführt werden. Sie können auf Ungereimtheiten wie kurzfristige Übergangszeiten zwischen den Verträgen wesentlich besser reagieren, wenn dafür noch Zeit vorhanden ist. Ausreichende Vorlaufzeit gibt Ihnen dazu die Ruhe beim Vergleich um die Stromversorger in der Region sorgfältig zu prüfen.

Teilen erlaubt!

Jeder findet nützliche Infos prima - teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!